30. Bluesfasching

Samstag 11. Februar, 20 Uhr, KUHSTALL Friedrichsrode

Im Februar 2020 war der Bluesfasching die letzte Veranstaltung, die vor Ausbruch der Pandemie stattgefunden hat. Nach drei langen Jahren kann die jahrzehntelange Tradition nun endlich wieder aufgenommen werden. Unter dem Motto »Wie im Himmel« erwarten wir alle Tanz- und Feierwütigen ab 20 Uhr zu einem ausgelassenenen langen Abend im KUHSTALL. Zum mittlerweile 30. Bluesfasching wird uns die Südthüringer Band »Kurz & Lang« sicher ganz gehörig einheizen.

Zum 30. Bluesfasching bei uns in voller Länge: KURZ & LANG
Zum 30. Bluesfasching bei uns in voller Länge: KURZ & LANG

Wenn KURZ & LANG die Bühne betreten, bleibt selten ein Tanzbein ungeschwungen. Seit den frühen 1990er Jahren begeistert die Thüringer Band ihr Publikum mit leidenschaftlichen Interpretationen des Blues und Rock in der Tradition von Muddy Waters, Canned Heat, The Blues Band & Co.

Im Laufe der Jahre hat sich KURZ & LANG zu einer ungeheuer vielseitigen Band entwickelt, die sich in keine Schublade zwängen lässt. Offen gegenüber verschiedensten Musikstilen, verleihen die fünf Musiker den Klassikern der Woodstock-Ära neuen Glanz, ohne dabei ihre Wurzeln in der Bluesszene aus den Augen zu verlieren. Hinzu kommen eigene Kompositionen, die bei den Fans inzwischen ebenfalls Kultstatus haben. So entsteht ein ganz eigenes, vielseitiges Programm – sympathisch, ehrlich und jenseits des Mainstreams. Mit diesem Anspruch hat sich die Band über die Jahre einen exzellenten Ruf bei den Fans guter, handgemachter Musik erspielt und ist ein gern gesehener Gast bei Open Airs und Festivals im Land.

Aktuelle Besetzung:
Marco Matthä (lead voc. & harp)
Frank Weisheit (git.)
Ringo Frischmann (git.)
Uwe Sauer (bass, git., fl. & voc.)
Arnd Sauer (drums, perc.)


Ausschreibung: 31. KUNSTMARKT Friedrichsrode am 17. Juni 2023

Die Südharzer Alphornbläser zum 30. KUNSTMARKT Friedrichsrode am 18. Juni 2022
Die Südharzer Alphornbläser zum 30. KUNSTMARKT Friedrichsrode am 18. Juni 2022. Foto: V. Vollbrecht

Die Ausschreibung für den 31. KUNSTMARKT Friedrichsrode ist gestartet. Bis Ende Februar 2023 sind Künstler*innen, Designer*innen und Kunsthandwerker*innen eingeladen, sich um eine Teilnahme zu bewerben.


Wir wünschen Glück und Erfolg im neuen Jahr

Neujahrsgrafik KUNSTHOF. Entwurf und Druck: V. Klingner (FSJ Kultur)
Neujahrsgrafik KUNSTHOF. Entwurf und Druck: V. Klingner (FSJ Kultur)

Unsere diesjährige Neujahrsgrafik, eine Aquatinta-Radierung, hat Vincent Klingner entworfen und gedruckt, der bei uns seit September 2022 ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur absolviert. Sie kennen eine|n Jugendliche|n, die|der im KUNSTHOF ab diesen Herbst bei uns ebenfalls ein FSJ Kultur machen möchte? Dann empfehlen Sie uns gern weiter. Die Bewerbungsphase für das kommende Einsatzjahr 2023/2024 startet am 15. Januar. Hier geht es zur Anmeldung.

 

Übrigens: In den Monaten Januar bis März sind die Wochenenden bereits nahezu vollständig belegt. Unter der Woche haben wir hingegen noch reichlich Kapazitäten. Kurzfristige Klassen- und Gruppenfahrten sind uns demzufolge sehr willkommen. Wir freuen uns ebenso über jede Spende in dieser einnahmeschwachen Zeit.


Wir sind in Trauer um den Mitbegründer und langjährigen Leiter des KUNSTHOFES Friedrichsrode

 

Reiner Ende

 

* 26.02.1953    † 09.03.2022

 

Mit ihm haben wir einen kreativen Menschen und beständigen Freund verloren
und werden sein Vermächtnis in großer Dankbarkeit weiter in die Zukunft tragen.

 

 Kulturland Hainleite e. V. | KUNSTHOF Friedrichsrode


Dank einer Investitionsförderung aus Mitteln des Programms NEUSTART KULTUR - Zentren konnte im KUNSTHOF von Februar bis September 2021 vieles für die Öffnung mit und nach Corona getan und angefasst werden. Einen Überblick gibt der Artikel "Fit für die Zukunft – der Kunsthof Friedrichsrode macht sich bereit für den NEUSTART" im Blog des Programms. Außerdem berichtete die Thüringer Allgemeine im April 2021 ausführlich über unser Vorhaben. Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien


Viele Projekte und Vorhaben des Vereins werden bereits langjährig von der Thüringer Staatskanzlei gefördert. Danke dafür!